Wie man Kohle-Blumen anbaut

Wie man Kohle-Blumen anbaut

In Diesem Artikel:

Kohleblumen sind keine Blumen, sondern ein Handwerk, das seit dem spĂ€ten 19. Jahrhundert von Kohlebergbauern betrieben wird. Weil Kohle reichlich vorhanden war, Geld aber nicht, wurden Kohlblumen zu einem beliebten Einrichtungsgegenstand, besonders wĂ€hrend der Winterferien. Obwohl das Handwerk in den letzten Jahren in Ungnade gefallen ist, ist es immer noch ein interessantes Handwerk, eine effektive Wissenschaftsstunde und eine gute Gelegenheit fĂŒr Kinder, ĂŒber kulturelle Traditionen zu diskutieren.

Ordne mehrere KohlestĂŒcke in einer Kuchenplatte oder einer flachen SchĂŒssel an. Dekorieren Sie die Kohle mit verschiedenen GegenstĂ€nden wie Stoffreste, Garn, Zweige oder Tannenzapfen und befestigen Sie sie dann mit etwas Leim.

Kombinieren Sie das Tafelsalz, Wasser, Haushaltsammoniak und BrĂŒnieren in einer kleinen SchĂŒssel. FĂŒgen Sie einige Tropfen Lebensmittelfarbe hinzu, wenn Sie möchten. Gießen Sie die Mischung langsam ĂŒber die Kohlenanordnung.

Stellen Sie die Platte an einem sicheren Ort auf, wo sie nicht gestoßen oder gestoßen wird.

Achten Sie auf die Bildung der Kristalle, die je nach Temperatur innerhalb weniger Stunden auftreten sollten. Innerhalb von 24 Stunden sollten die Kohle und die Dekorationen mit Kristall- "Blumen" bedeckt sein.

Dinge, die du brauchst

  • Glaskuchenteller oder flache SchĂŒssel
  • Kleine Klumpen Kohle
  • Stoffreste, Garn, Zweige, Tannenzapfen
  • Bastelkleber
  • 7 EL. Tisch salz
  • 7 EL. Leitungswasser
  • 1Âœ EL. Haushalts-Ammoniak
  • 7 EL. WĂ€sche blĂ€ulich
  • Kleine RĂŒhrschĂŒssel
  • Lebensmittelfarbe (optional)

Spitze

  • Wenn die BlĂŒten anfangen sich zu verschlechtern, können die Kohlen gespĂŒlt und wiederverwendet werden.

Video-Anleitungen: Hilft Holzkohle (Biokohle) wirklich beim Wachsen? (Teil 3).

Wie Das? Teilen Sie Mit Ihren Freunden:
Kommentar HinzufĂŒgen